Ein Service Ihrer Vorverkaufsstellen Stralsund & Sassnitz

Beratung unter: 038392-659020 oder info@ruegen-kompass.de

    Insel Rügen Tour über die Insel Bilder der Insel Störtebeker Festspiele FeWo / Hotel Ausflugtipps Anreise
   
Ostseebad Göhren
   

Inmitten des Biosphärereservates Südost-Rügen auf der Halbinsel Mönchgut befindet sich das Ostseebad Göhren. Das ursprünglich kleine Sackgassendorf ist heute Kurort und liegt auf dem Göhrenschen Höft, das teilweise bis zu 60 Meter ansteigt. Seit 1877 zählt der Ort zu den Badeorten, und schon um die Jahrhundertwende war er eines der grö&szlich;ten Bäder Rügens. Schon immer war der Ort Urlaubsdomizil zahlreicher Künstler und Prominenter.

Hier kann man ausgedehnte Wanderungen in der Natur unternehmen und auf den vielen markierten Wanderwegen wundervolle Aussichten genie&szlich;en, wie zum Beispiel von der am Nordstrand gelegenen Seebrücke aus den Blick hinüber zur Kreideküste oder vom Südstrand aus zur Nachbarinsel Usedom. Dort am Südstrand, hinter den Dünen, liegt auch der zum Museumsschiff umgebaute Motorsegler Luise. Auf ihm kann sich der Interessierte über die traditionelle Rügensche Frachtschiff-Fahrt informieren. Empfehlenswert sind auch das Mönchguter Museum mit Museumshof und das Rookhuus, ein schornsteinloses Fischer- und Kleinbauernhaus aus dem 18. Jahrhundert. Auch ein Besuch des Heimatmuseums und des Schulmuseums in Middelhagen lohnt sich.

Wer lieber am Strand liegt, kann dies hier natürlich auch tun. Göhren verfügt über zwei insgesamt 7 Kilometer lange feinsandige Strände. Der durch die DLRG bewachte Nordstrand ist direkt über die Strandpromenade zu erreichen und daher belebter. Hier gibt es Textil-, FKK- und Hundestrand. Der Südstrand hingegen bietet mehr Ruhe, ist aber unbewacht.

Übernachtungsmöglichkeiten sind in jeder Form vorhanden. Auch ein Campingplatz liegt eingebettet zwischen Kiefern- und Buchenwäldern, die teilweise bis zum Strand reichen. Ganz in der Nähe befindet sich der kleine Bahnhof vom "Rasenden Roland" , der bekannten Rügenschen Kleinbahn.

Im Zentrum der Promenade, der als Außenstandort der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) in Rostock im Jahr 2003 vollkommen umgestaltet wurde, steht der im Bäderstil erbaute, knapp 80 Jahre alte Musikpavillon. Dieser an der deutschen Ostseeküste einmalige, zur Seeseite geöffnete Platz bietet ein ansprechendes Ambiente für Veranstaltungen aller Art, angefangen bei Kurkonzerten über Kinderveranstaltungen bis hin zu Saisonhöhepunkten wie beispielweise dem Seebrückenfest. Letzteres zieht mit seinem fantastischen Höhenfeuerwerk in jedem Sommer Urlauber ebenso wie Einheimische in seinen Bann. Die Springfontäne, die sich direkt vor der Kurmuschel befindet, kann in kürzester Zeit zu einer Tanzfläche umgewandelt werden.


 
Vorverkaufsstelle der Störtebeker Festspiele Ralswiek in Stralsund und Sassnitz
weitere Informationen zum Bestellvorgang
  
© SEKTOR7