Ein Service Ihrer Vorverkaufsstellen Stralsund & Sassnitz

Beratung unter: 038392-659020 oder info@ruegen-kompass.de

    Insel Rügen Tour über die Insel Bilder der Insel Störtebeker Festspiele FeWo / Hotel Ausflugtipps Anreise
   
Der "Rasende Roland"
   

Die Rügensche BäderBahn "Rasender Roland" der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH ist ein unverwechselbarer Bestandteil des touristischen Geschehens auf der Insel Rügen. Mit ihrer Spurweite von nur 750 Millimetern erschließt die Kleinbahn die bekanntesten Seebäder im Südosten der Insel. Familien- und gruppenfreundliche Tarife, Transport von Fahrrädern, Sonderzüge, Ausbildungsmöglichkeiten zum Ehrenlokführer und das heute eher seltene Flair eines klassischen Dampflokbetriebes machen die Fahrt mit dem "Rasenden Roland" zu einer echten Attraktion.

Seit der Betriebsaufnahme im Jahr 1895 befördert die mittlerweile als echtes technisches Denkmal eingestufte Eisenbahn Gäste über Deutschlands schönste und größte Insel. Die 24,1 Kilometer lange und 750 Millimeter breite Schmalspurbahn ist das letzte Stück des einst 97,3 Kilometer umfassenden Streckennetzes der ehemaligen rügenschen Kleinbahnen. Früher gab es zwei voneinander getrennte Streckenteile: der eine führte vom Normalspurbahnhof Altefähr aus über Garz und Putbus nach Göhren, während der andere am Normalspurbahnhof in Bergen begann und über Trent, der Wittower Fähre und Wiek nach Altenkrichen führte. Den ersten Abschnitt von Putbus nach Binz eröffnete die Rügensche Kleinbahn-Aktiengesellschaft (RüKB) am 22. Juli 1895. Bis 1899 war das gesamte Streckennetz fertiggestellt.

Auf dem Abschnitt Putbus-Göhren dominierte stets der Personenverkehr, da die Bahn hier die beliebten Seebäder anfuhr. Die anderen Streckenteile lebten vom Güterverkehr. Das führte jedoch Ende der 60er Jahre zur Stillegung, die Natur hat diese Flächen zurückerobert. Seit 1998 werden die verbliebenen Gleise Stück für Stück restauriert.

Weitere Informationen zu Fahrzeiten & Preise

  
Vorverkaufsstelle der Störtebeker Festspiele Ralswiek in Stralsund und Sassnitz
weitere Informationen zum Bestellvorgang
  
© SEKTOR7